Login

Welche Regionen sind für Immobilieninvestitionen im Jahr 2020-2021 am "meistens gewollt": Portugal, Griechenland, Zypern, Malta oder Montenegro?

Welche Regionen sind für Immobilieninvestitionen im Jahr 2020-2021 am "meistens gewollt": Portugal, Griechenland, Zypern, Malta oder Montenegro?

Die "begehrtesten" Regionen für Immobilieninvestitionen in den Jahren 2020-2021: Portugal, Griechenland, Zypern, Malta oder Montenegro?

Investitionen in Immobilien verzaubern mit unterschiedlichen Bildern für verschiedene Menschen, und das aus gutem Grund. Man kann mit Fug und Recht sagen, dass Investoren jeweils ihre eigene Agenda und ihre eigene Begründung für den Eintritt in die Immobilienwelt haben. Und dies basiert nicht immer auf reiner finanziellen Rendite. In diesem Artikel publiziert von Jamesedition werden fünf europäische Reiseziele für Immobilieninvestitionen in Augenschein genommen für das Jahr 2021: Portugal, Griechenland, Zypern, Malta, Montenegro – dabei sind im Voerdegrund die wichtigsten Aspekte des Kaufs von Immobilien.

Jedes dieser Länder könnte in mindestens einer der vielen Kategorien, die Immobilieninvestoren verwenden, als "top" eingestuft werden.

Portugal verzeichnete im ersten Quartal bis März 2020 ein Immobilienwertsteigerung totz der Pandemie von 10,3 %, was es im Vergleich zu den anderen Destinationen sofort an die Spitze der Liste des Kapitalwachstums setzt. Lissabon, Porto und Estoril verzeichneten aufgrund niedriger Hypothekenzinsen und einer hohen Mietnachfrage in städtischen Gebieten ein starkes Wachstum.

Doch bei Immobilieninvestitionen in Portugal geht es nicht nur um Kapitalrenditen und höhere Dividendenrenditen: Der Immobilienmarkt hat noch viel mehr zu bieten.

Golden Visa Programm in Portugal

Laut dem Henley Passport Index hat Portugal den sechststärksten Reisepass der Welt (mit visumfreiem Reisen in die meisten Länder). Das Land ist Mitglied der EU und hat weniger Beschränkungen für ausländische Investitionen in Immobilien.

Am wichtigsten ist, dass sie eine aufenthaltsrechtliche Aufenthaltsgenehmigung für Nicht-EU-Bürger mit der Möglichkeit bietet, nach diesem Zeitraum eine dauerhafte Staatsbürgerschaft zu beantragen. Diese Politik platziert sie auch weltweit auf Platz 6 im so genannten "Golden Visa Program"-Ranking.

Spanien hingegen bietet nur eine 2-Jahres-Aufenthaltsgenehmigung an, so dass die uralte Frage "Spanien oder Portugal?" offenbar stark zugunsten von Immobilieninvestitionen in Portugal beantwortet wird.

Es ist nicht verwunderlich, dass es mehr als 200 Immobilien Vermittlungsagenturen gibt, die mit ausländischen Käufern in Portugal zusammenarbeiten, darunter größere International Makleragenturen und auch starke lokale Agenturen.

Die Grundsteuern in Portugal

Was die Grundsteuer in Portugal betrifft, so führte das Land 2017 eine "Vermögenssteuer" von 1 % auf Immobilieninvestitionen in Portugal für Immobilien im Wert von über 1 Mio. EUR ein. Aber aufgrund der Steuervegünstigungen für Einzelpersonen und Paare, zusammen mit der Abschaffung der inländischen Stempelsteuer, hat es wenig Auswirkungen auf die Nachfrage nach Premium-Immobilien.

Die besten Orte in Portugal, um in Immobilien zu investieren sind daher die Algarve, bekannt für ihr schönes Wetter und fantastische Golfresorts. Hier trifft Luxus auf Lifestyle und Investitionen. Aber auch Portugals Silberküste nördlich von Lissabon ist nunmehr ein beliebtes Ziel bei Immobilienkäufern. Das Gebiet, das sich von Ericeira (eine 1-stündige Fahrt von Lissabon) nach Nazare erstreckt, ist bekannt für seine einzigartigen Landschaften und den stetigen Strom von Touristen.

Quelle: https://www.jamesedition.com/stories/real-estate/top-european-countries-for-property-investment-portugal-greece-cyprus-malta-montenegro/

Bilder