Login

Der Verkauf von Häusern und die Wirtschaft: Abhängigkeiten, Risiken und Chancen!

Der Verkauf von Häusern und die Wirtschaft: Abhängigkeiten, Risiken und Chancen!

In den meisten westlichen Ländern, darunter Portugal, tragen Wohnimmobilien wesentlich zur wirtschaftlichen Aktivität bei: In unserem Land erreichte das Volumen der Wohnimmobilientransaktionen im Jahr 2019 rund 25.000 Millionen Euro, was 11,80% des BIP desselben Jahres (212.300 Millionen Euro) entspricht.

Es handelt sich auch um eine wichtige Steuerquelle, die eine sichere und sofortige Einziehung von in der Regel erheblichen Beträgen ermöglicht. Allein im Jahr 2018 betrug die IMI (Grundsteuer) etwa eine Milliarde Euro und die IMT (Grunderwerbsteuer) etwa eintausendsiebenhundert Millionen Euro. Dies bedeutet ein Steueraufkommen in der Größenordnung von 4% des gesamten Steueraufkommens in Portugal.

Wir alle wissen jedoch, dass Wohnimmobilien unbeständig sind, wie uns die Geschichte und sonstige Krisen, die in Portugal bereits überwunden und gewonnen wurden, lehren. Die wichtigste Tatsache dabei ist, dass Preisschwankungen und Investitionen in Wohnimmobilien direkte Auswirkungen auf die makroökonomische Situation in unserem Land und auf die Solvenz von Familien und Finanzinstitutionen haben. Im Westen sind die Anfälligkeiten des Immobilienmarktes in der Tat ein verstärkendes Element der Kontraktion, manchmal war diese Anfälligkeit der Auslöser für diese Bewegungen.

In gleicher Weise und in umgekehrter Richtung schützt ein solider, stabiler und ausgewogener Wohnimmobilienmarkt die Wirtschaft vor Unsicherheit und erhält sie sicher und fest. Dies war in den letzten Jahren in Portugal der Fall und hat die jüngste wirtschaftliche Erholung des Landes bewirkt.

Die oben erwähnten und oft veröffentlichten Aspekte darüber, wie wichtig der Immobilienmarkt für die Nachhaltigkeit und die wirtschaftliche Sicherheit des Landes ist, wird von uns auf seltsame Art und weise oftmals ignoriert, von den Regierungen auf allen Seiten ein wenig vergessen oder unterbewertet. "Der Wohnimmobilienmarkt und sein Funktionieren ist für die Gesundheit der Volkswirtschaften und für ihre mittel- und langfristige Widerstandsfähigkeit von wesentlicher Bedeutung".

Demokratischen Regierungen stehen viele Instrumente zur Verfügung, um den Wohnungsmarkt zum Funktionieren zu bringen, unterstützt und gefördert zu werden. Ein Beispiel sollte sein, wie es in Deutschland praktiziert wird. Hier zahlt die Einzelperson, die ihr Haus vermietet, keine Steuern auf die Mieteinnahmen, denn durch die Bereitstellung von Wohnraum schafft die Gesellschaft Wohnraum für andere, die diese Möglichkeit vielleicht nicht haben. Gleichzeitig bereitet diese Person ihr Wohlergehen auf den Ruhestand vor, indem sie ein weiteres Einkommen aus den Mieten dieser Häuser bezieht. Ein Modell, dem man in Portugal folgen sollte, um einen solchen von der portugiesischen Gesellschaft so dringend benötigten Sozialwohnungsraum mit angemessenen Mieten zu schaffen.

 

Text: Paulo Lopes 

Bild: Raten-Kauf von Pixabay 

 

Bilder

Blog

Treffen Sie eine Auswahl einiger Immobilien aus unserem Angebot

Ich möchte, ohne Verpflichtung, weitere Informationen über diese Immobilie erhalten. Ich möchte kontaktiert werden, um einen Besichtigungstermin für die besagte Immobilie zu vereinbaren.
Anfrage